Archiv für Oktober 2011

Veranstaltungshinweis: Schuldenkrise im Euroraum: Ursachen und Krisenbewältigung

Streikende Finanzbeamt.inn.en in Griechenland, Angst in Deutschland um das Ersparte und Kommunen, die ihre Sozialprogramme immer mehr einschränken – die aktuelle Schuldenkrise im Euroraum hat viele Facetten. Dr. Torsten Niechoj vom Institut für Makroökonomie und Konjunktur (Düsseldorf) analysiert die Ursachen für den Anstieg der Staatsverschuldung im Euroraum und bewertet die aktuellen Reformmaßnahmen. Auch wenn faule Griech.inn.en und spendierfreudige Politiker.inn.en gerne als Gründe der Krise angeführt werden, die Ursachen liegen anderswo: in der Konstruktion des Euroraums, in der Deregulierung der Finanzmärkte, in gescheiterten Wachstumsmodellen und in ungleicher Verteilung.

7.11.2011, 20-22 Uhr VG 4.106

Eine Veranstaltung des Rosa Luxemburg Clubs Göttingen

Demo gegen den Krieg in Kurdistan am 29. Oktober

Am Samstag, den 29. Oktober ruft ein breites Bündnis von Göttinger Gruppen zu einer Gemeinsamen Demonstration „Stell dir vor es ist Krieg und alle sehen hin! – Solidarität mit der Kurdischen Freiheitsbewegung!“ auf.
Informationen zur Demonstration und den Aufruf zum Unterstützen findet ihr auf dem Blog vom „Solidaritätskomitee Kurdistan (Göttingen)“
www.kskgoe.blogsport.de

Neuer Kapitallesekreis

Dieses Semester bieten wir wieder einen Kapitallesekreis an. Wir wollen einzelne Abschnitte des ersten Bandes des Kapitals lesen und uns so die Grundgedanken der Theorie von Karl Marx erarbeiten. Im zweiten Teil des Lesekreises wollen wir die Marxsche Theorie dann dem Praxistest unterziehen.
(mehr…)

Exmatrikulation nach zwei Semestern? – CDU und FDP haben ein neues Thema gefunden!

CDU und FDP wollen den Leistungsdruck verschärfen! Die Unis sollen das Recht auf Zwangsexmatrikulation erhalten. Aus Reihen der FDP wurde gefordert dies auch gleich auf Studies, die zwei Semester über der Regelstudienzeit studieren, anzuwenden.
Die Linke.SDS tritt für ein selbstbestimmtes Studium ein, das mehr ist als Ausbildung und Verwertbarkeit für das Kapital. Wir lernen jede Studienzeitbegrenzung ab.
Victor Perli, hochschulpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion, hat heute diese Pressemitteilung veröffentlicht:

DIE LINKE: FDP soll Rausschmiss-Drohung gegen 15.000 Studierende zurückziehen – „Vorschlag studierendenfeindlich und populistisch“

Hannover. DIE LINKE im Landtag hat die FDP-Fraktion aufgefordert, ihre Drohung zurückzunehmen, wonach Studierende nach Überschreiten der Regelstudienzeit um zwei Semester und zwei Prüfungsmöglichkeiten zwangsexmatrikuliert werden sollen. (mehr…)

Slavoj Zizek spricht zu den Besetzer_innen der Wall Street!

Mit der Occupy Bewegung ist nach einigen Jahren wieder eine globale Bewegung gegen den globalen Kapitalismus auf die Bühne getreten. Wenn wir am 17. November gegen die Zumutungen des Bildungswesens demonstrieren, so stellt der sds.göttingen dies in den Kontext eines globalen Widerstands gegen die Privatisierung öffentlichen Eigentums und die Dominanz aller Lebensbereiche durch die kapitalistische Ökonomie.
Wir sehen die Reformen im Bildungswesen nicht isoliert. Sie sind Teil einer umfassenden gesellschaftlichen Mobilisierung für einen globalen Wettbewerb, der kein Versprechen eines besseren Lebens enthält, sondern nur die Angst nicht das nächste Opfer in der nächsten Finanzkrise zu sein.